Autofahren

Lange Autofahrten mit Kind sind wahre Leckerbissen. Väter wissen das und legen Wert auf vernünftige Vorbereitung:
1) Getränk: im Auto ausnahmsweise Saft anstatt dem üblichen Wasser.
2) Jause: alles ist erlaubt, um das Kind in Schach zu halten. Motto: Läuft es nicht rund – pfeif auf “gesund”!
3) Kotztüte: groß und dicht, um Saft und (ungesunde) Jause aufzufangen.
4) Wechselwäsche: für den Fall des suboptimal verlaufenen Einsatzes der Kotztüte.
5) Bücher: jegliches, das Autos, Baumaschinen und Einsatzfahrzeugen zeigt.
6) Unterhaltungselektronik: iPhone und iPad mit einer guten Auswahl an Feuerwehr-, Bagger- oder Betonmischer-Videos. Ausnahmsweise darf es auch ein Janosch-Film sein.
7) Navigationsgerät: es ist gut zu wissen, wie lange man noch unterwegs sein wird. Die Frage: „Papa wie weit ist es noch???“ muss stets präzise beantwortbar sein.
8 ) Begleitperson: Kind und Fahrer wollen in Laune gehalten werden. Die Kotztüte braucht zudem einen Einsatzleiter. Die ideale Begleitperson ist die Mutter.
9) Ohropax Gehörschutz: nehmen dem Geschrei ca. 32dB Schalldruck. Alternativ dazu empfehlen sich iPod und Kopfhörer.
10) Bargeld bzw. gültige Kreditkarte: Zur Begleichung sämtlicher Strafen wegen Übertretungen der StVO. Ist man abgelenkt, passieren Fehler.

Anmerkungen:
Die Aufzählung ist unvollständig.
Die Aufzählung ist mit der Typ „Kind – männlich, eher pflegeleicht“ kompatibel.
Je nach Typ des Kindes gibt es zudem noch „Geheimwaffen“ in unterschiedlicher Art und Anzahl.
Der Autor übernimmt keine Garantie auf Erfolg.

Tipp: Gut vorbereitet fährt man besser!

Ein Gedanke zu “Autofahren

  1. 1.) Kotztüten hießen Speibsackerl 2.) die Wechselwäsche wurde stets in mehreren Kombinationen eingepackt 3.) ausnahmsweise gab´s Dreh&Drink 4.) statt einer exakten Zeitangabe auf die Frage: Ist es noch weit?” kam immer, ja immer die Antwort: “Sind eh gleich da!” (gleich war ein sehr dehnbarer Begriff!)…..Eigentlich hat sich die letzten 25 Jahre nicht viel geändert, nur diese i-Teile…. die gab´s halt noch nicht :-))))

Hinterlasse eine Antwort