Schreibschwäche

Nicht nur Kinder können unter einer „Schreibschwäche“ leiden, sondern auch Blogger. Vor allem dann, wenn sie durch die Betreuung eines Kindes abgelenkt sind. Gibt es mal eine Idee zu einem Text, dann lässt der kleine Blockierer kein Schreiben zu. Wäre Zeit um etwas zu verfassen, gibt es keine Ideen. So ist das im Leben. Im diesem Sinn: Bitte um etwas Geduld, ich habe meine Leser nicht vergessen!

2 Gedanken zu “Schreibschwäche

  1. Es war wie eine frisch quirlende Quelle die üppige Ressourcen versprach und jetzt wie ein feuchter Tümpel wirkt, der kurz vor dem Austrocknen steht! Ich wünsche dem Autor ein tropisches Gewitter, welches ihm seinen Schaffenskraft wiedererlangen lässt.

    LG
    Anton

  2. tja, so ists – kann man neben Texten auf verschiedenste andere Vorhaben umlegen. Ich weiß nicht, was bedrückender ist – dieses Gefühl in Karenz den ganzen Tag über zu haben, oder nur abends nach der Arbeit ein paar Stunden – in beiden Fällen: Texte, die in der Gegnwart von Kindern verfasst werden, verdienen besondere Anerkennung. Ich kann warten…

Hinterlasse eine Antwort