Ernährungsfragen

Männer, die viel unternehmen, müssen auch essen. So verhält es sich auch beim Vollkarenzler und seinem Sohn. Nach anstrengenden Aktivitäten müssen schon mal Leberkässemmel, Schnitzel oder Cevapcici dran glauben. Geschmackliche Highlights fürwahr, die jedes Abenteuer krönen.
Mutter hat derweil andere Sorgen. Häufig plagt sie die Frage, ob der Sohn denn auch vernünftig ernährt wird. Die Frage „Was habt ihr denn gegessen?“ wird selbstverständlich wahrheitsgemäß beantwortet. Dies stellt die Mutter selten zufrieden und sie kontert mit der nächsten Frage: „Habts auch was gescheites gegessen?“.
Jetzt herrscht Stille im Raum. Was bitte soll an oben genannten Spezialitäten nicht „gescheit“ sein? Die Erklärung folgt rasch: Der kleine Mann soll OBST essen! OBST und GEMÜSE! Beim Großen (also beim Vollkarenzler) wäre es eh schon wurscht, aber der Kleine gehört vernünftig ernährt.
Das Verständnis des Vollkarenzlers hält sich in Grenzen. Schließlich hatte der Kleine doch Apfelsaft gespritzt (=Obst) und Pommes (=Gemüse) dazu. Und geschmeckt hat es ihm auch. Mahlzeit!

Hinterlasse eine Antwort